Abfluss-verstopft-hausmittel.de
Abfluss-verstopft-hausmittel.de

Wie bekommen Sie den verstopften Abfluss mit Hausmitteln wieder frei?

1.) Essig und Natron hilft

 

Mit diesen zwei Hausmitteln bekommen Sie fast jeden verstopften Abfluss wieder frei! Natron besitzt nämlich die Eigenschaft, antibakteriell und fettlösend zu sein. Das wiederrum löst mit dem Essig in Verbindung eine chemische Reaktion aus. Dadurch werden die Ablagerungen gelöst!

 

Anleitung wie der verstopfte Abfluss wieder frei wird:

 

1.) Als erstes sollten Sie mit einer Saugglocke, sofern vorhanden, versuchen die Verstopfung im Abfluss etwas zu lockern. Dadurch kann das Mittel sich besser entfalten und die Wirkung ist effizienter.

 

2.) Nun geben Sie zuerst eine halbe bis ganze Tasse Natron in den Abfluss. Das machen Sie sofort danach auch mit einer halben bis ganzen Tasse Essig.

 

3.) Jetzt werden Sie sehen wie eine chemische Reaktion entsteht, bei der Kohlenstoffdioxid freigesetzt wird. Also wundern Sie sich nicht, wenn es anfängt aus dem Rohr zu schäumen, das ist völlig normal.

Da das Volumen des Gases, welches durch die Reaktion freigesetzt wird größer ist als das Volumen des Rohres, wird die Verstopfung gelockert. 

Am besten halten Sie während des Vorgangs den Abfluss mit einem Lappen bedeckt, so verhindern Sie das Spritzer herausgelangen und die Wirkung verstärkt sich zudem.

 

4.) Nun lassen Sie es ca. 10 Minuten einwirken und spülen dann mit mindestens 1,5 - 2 Liter heißem, aber nicht ganz kochendem Wasser nach. 

Bei sehr hartnäckigen Verstopfungen könnte es sein, dass Sie diesen Vorgang noch ein oder mehrmals wiederholen müssen.

 

TIPP: Es empfiehlt sich übrigens auch, ab und zu den Abfluss damit zu reinigen um einem verstopften Abfluss vorzubeugen! Speziell ein verstopftes Klo oder ein verstopftes Waschbecken lässt sich mit dem Hausmittel gut behandeln.

2.) Backpulver und Essig funktioniert

Das Backpulver besteht im Prinzip aus Natron (Natriumhydrogencarbonat). Die Reaktion die entsteht, wenn Sie Essig und Backpulver benutzen um den verstopften Abfluss zu bekämpfen, ist die Gleiche wie bei Punkt 1.

 

Auch hier sollten Sie vorab mit dem Pümpel versuchen die Verstopfung etwas zu lösen. So kann das Gemisch besser wirken!

 

Jetzt geben Sie eine halbe Tasse Backpulver und gleich danach eine halbe Tasse 

Essig in den Abfluss. Die so erzeugte Reaktion bläht sich auf und der Abfluss beginnt zu schäumen. 

Durch das größere Volumen des Gases wird die Verstopfung gelockert. Während der Reaktion können Sie den Abfluss noch mit einem feuchten Lappen zudecken, so wird die Verstopfung noch einmal stärker bearbeitet.

 

Lassen Sie es ca. 10 Minuten vor sich hinblubbern und danach gießen Sie ungefähr zwei Liter heißes Wasser in den Abfluss.

So sorgen Sie dafür, dass der gelockerte Dreck komplett herausgeschwämmt wird.

 

Nun müsste der verstopfte Abfluss der Vergangenheit angehören!

3.) Soda und Essig bekämpft verstopfte Abflüsse

 

Verstopfte Abflüsse lassen sich auch sehr gut mit dieser Kombination von Hausmitteln lösen. Damit können Sie Fette, Haare oder anderen Schmutz bekämpfen und zudem ist es auch noch umweltfreundlich!

 

Folgende Vorgehensweise empfiehlt sich:

 

1.) Geben Sie 3-4 Esslöffel Soda in den verstopften Abfluss

 

2.) Sofort danach schütten Sie eine halbe Tasse Essig hinterher. Das dadurch entstehende Blubbern muss Sie nicht beunruhigen, sondern es ist völlig normal.

Durch die Kombination von Soda und Essig entsteht eine Reaktion, die den Abfluss wieder freimachen wird.

 

3.) Die Einwirkzeit sollte ca. 5-10 Minuten sein, je nach Verstopfungsgrad.

 

4.) Zum Schluss spülen Sie mit recihlich heißem, aber nicht kochendem Wasser nach. So können Sie die gelockerten Bestandteile herunterspülen und der Abfluss kann wieder freilaufen.

4.) Cola hilft gegen ein verstopftes Klo oder Waschbecken

Die gute alte Cola ist eine echte Allzweckwaffe und ein bewährtes Hausmittel! Sie schmeckt den Kindern nicht nur gut, sondern eignet sich auch super um verstopfte Abflüsse wieder frei zu bekommen.

 

Warum ist das so?

 

Der Hauptbestandteil von Cola besteht aus Kohlensäure, Zucker und Phosphorsäure. Letztere ist auch oft in Reinigungsmitteln enthalten, natürlich in höherer Konzentration. 

In der Cola wird Sie nur als Säurungsmittel oder zur Konservierung eingesetzt.

 

Der Vorteil hierbei ist, dass Cola auch wesentlich umweltschonender als aggressive Rohrreiniger ist. Zudem löst Sie auch zuverlässig Kalkränder und Urinstein.

 

Die genaue Vorgehensweise:

 

Sie mischen die Cola mit Backpuler und schütten das Gemisch in den Abfluss. Das lassen Sie dann eine ganze Weile einwirken. Je nach Verschmutzungsgrad auch gerne über eine ganze Nacht.

 

Dann spülen Sie noch ein paar Mal kräftig nach und der verstopfte Abfluss müsste wieder durchlaufen.

 

ACHTUNG: Bitte nicht in dem Klo bzw. der Toilette mischen, da es stark schäumt! 

 

Sie können mit Cola übrigens auch Pfannen und Kochtöpfe behandeln. Vorallem eingebrannte Essensreste, die sich in der Spülmaschine nicht lösen lassen, können Sie damit sehr gut entfernen!

5.) Mechanische Maßnahmen

 

Sollten Sie mit den oben beschriebenen Hausmitteln nicht mehr weiterkommen, so gibt es auch einige mechanische Methoden um einen verstopften Abfluss wieder freizubekommen.

 

1.) Einen Pümpel kennt bestimmt jeder, bzw. Sie haben schon einmal einen gesehen. Ein andere Bezeichnung dafür ist Saugglocke.

 

Eine Anleitung, wie Sie mit einem Pümpel umgehen sollten, finden Sie hier. Je nachdem ob ihr Klo verstopft ist oder der Abfluss dicht ist.

 

2.) Mit einer Rohrreinigungsspirale können Sie tiefsitzende Verstopfungen lösen. Wenn Sie mit einem Pümpel schon etwas Vorarbeit geleistet haben, aber nicht weitergekommen sind, so empfiehlt sich dann die Spirale.

 

Durch das Kurbeln und etwas Druck, können Sie die Verstopfung tief im Rohr erreichen und dann herausziehen.

6.) PET-Flasche funktioniert wie ein Pümpel bzw. Saugglocke

Ein Geheimtipp ist eine ganz normale PET Plastikflasche. Diese können Sie zu einem Pümpel umfunktionieren und damit speziell ein verstopftes Klo bekämpfen.

 

Anleitung:

 

Dazu nehmen Sie am besten eine 1,5 oder 2 Liter Einwegflasche aus Plastik. Diese sind besonders flexibel. Dann schneiden Sie unten den Boden mit einer Schere ab. 

Nun können Sie den Boden auf den Abfluss stecken und durch kräftiges Pumpen die Verstopfung lösen!

 

Die PET-Flasche hat im Prinzip die gleiche Wirkung wie ein Pümpel. Sie erzeugt ein Unterdruck und damit lockert sich die Verstopfung. Ausführlicheres dazu können Sie auch noch auf der Klo verstopft Seite nachlesen.

7. Heißes Wasser

Kochen Sie ca. einen 1/2 Liter Wasser auf und lassen es dann kurz abkühlen, so dass es nicht mehr kocht.

 

Dieses geben Sie dann am besten in einen Eimer. Am besten schütten Sie das Wasser dann mit einem gewissen Abstand in die verstopfte Toilette. Durch die Höhe und das zusätzliche Wasser erhöhen Sie den Druck und die Verstopfung kann sich lösen.

 

Achtung:

 

Wenn die Verstopfung schon soweit ist, dass es fast überläuft, dann schütten Sie bitte nicht auf einmal den ganzen Eimerinhalt in den Abfluss!

 

Welche Abflüsse sind am häufigsten von Verstopfungen betroffen?

Die am meisten verstopften Abflüsse in einem Haushalt, sind verstopfte Toiletten

 

Das kommt meist dadurch zustande, weil viele Leute Feuchttücher, Binder, Essensreste oder Katzenstreu im WC enstorgen. Da diese Gegenstände sich jedoch meist nicht auflösen, kommt es nach und nach zu Verstopfungen.

 

ACHTUNG:

 

Sollte Ihnen unsachgemäßer Gebrauch nachgewiesen werden, dann müssen Sie für die entstandenen Kosten aufkommen.

 

TIPP:

 

Schaffen Sie sich einen Pümpel an. Sobald Sie merken, dass das Wasser nicht mehr ganz so gut abläuft, benutzen Sie diesen um leichte Verstopfungen gleich am Anfang zu behandeln. Wie Sie diesen anwenden, sehen Sie hier.

 

Aber auch verstopfte Waschbecken kommen realtiv häufig vor!

 

Hierbei sind meist Haare das Problem für die Verstopfungen. Vorallem die meist langen Haare von Frauen setzen sich Abfluss fest und verstopfen diesen nach und nach. 

 

TIPP:

 

Benutzen Sie regelmäßig einen Draht, mit dem Sie die Haare aus dem Waschbecken entfernen. So beugen Sie einer Verstopfung vor!

 

Wie Sie diesen Draht benutzen, wird Ihnen hier gezeigt.

 

Bei der Badewanne und der Dusche sieht es ähnlich aus. Auch hier sind meist die Haare Schuld für Verstopfungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© abfluss-verstopft-hausmittel.de